CV Dr. med. Ute Seeland

Dr. med. Ute Seelandflag-de  Neue Position – jetzt im Vorstand der DGesGM

Dr. med. Ute Seeland, Klinikerin, wissenschaftliche Mitarbeiterin und Dozentin am Institut für Geschlechterforschung in der Medizin (GIM) der Charité-Universitätsmedizin Berlin.

Ute Seeland ist Fachärztin für Innere Medizin und in der Weiterbildung zur Kardiologin. Sie trägt den Zusatztitel Gendermedizinierin DGesGM®. Ihre wissenschaftlichen und klinischen Schwerpunkte liegen in der kardiovaskulären Forschung, der Präventiv- und Versorgungsforschung und in der Lehrforschung. In den letzten Jahren konzentrierte sie sich auf mikrovaskuläre Erkrankungen, die arteriellen Gefäßsteifigkeitsmessungen und die Entwicklung eines e-Learning Programmes. Sie arbeitet mit Partnern mehrerer europäischer Universitäten in Projekten wie EUGIM, EUGenMed, GenCAD zusammen und ist Mitglied der ESC Task Force für das Schreiben eines Updates der ESC Guidelines zu kardiovaskulären Erkrankungen in der Schwangerschaft.

In Zusammenarbeit mit ihren Teammitgliedern entwickelte sie einen eLearning-Kurs "eGender Medicine" und eine Datenbank mit gendermedizinischer Literatur (GenderMedDB) mit dem Ziel, das Wissen zu gendermedizinischen Inhalten weltweit zu harmonisieren und zu verbreiten. Dazu gehört auch, die Ausbildung von Lehrenden in Europa systematisch zu organisieren. Der e-Learning Kurs ist ein Teil der Lern- und Wissensaustausch- Plattform zu Sex and Gender Medicine "eGender".
Ute Seeland arbeitete seit Jahren als Schatzmeisterin für die DGesGM. Sie ist Ansprechpartnerin für die Mitglieder und schreibt regelmäßig für den Newsletter.

 

flag-en  New position at the board of the DGesGM

Dr. med. Ute Seeland, clinician, research assistant and academic advisor in Germany at the Institute of Gender in Medicine (GIM) at the Charité University Medicine in Berlin.

Dr. med. Ute Seeland is a specialist in internal medicine and in further training for the cardiologist. She carries the additional title "Specialist for Gender Medicine" of the DGesGM®. Ute Seeland is working as a clinician, research assistant and academic advisor in Germany at the Institute of Gender in Medicine (GIM) at the Charité in Berlin with main skills in cardiovascular research and preventive clinical medicine. In the last years she focused on microvascular diseases, arterial stiffness measurement and educational research. She is collaborating with partners of several European universities in projects like EUGIM, EUGenMed, GenCAD and is a member of the ESC Task Force for writing an update of the guidelines for cardiovascular diseases in pregnancy.

In cooperation with her team members, she developed an eLearning course "eGender Medicine" with the aim to harmonise and to widespread gender medicine knowledge world-wide and to systematically organise learning and education in Europe. This course is a part of the learning and knowledge sharing platform on Sex and Gender Medicine “eGender”.

For years she has been working as a treasurer for the DGesGM, she is managing the members and is writing regularly for the newsletter.